Der Goldene Bulli

Der Preis „Der Goldenen Bulli“ wird im Jahr 2017 bereits zum zweiten Mal verliehen als „ Auszeichnung für herausragendes soziales Engagement”. Handwerksbetriebe jeder Größe haben die gleiche Chance.

Die drei besten Bewerber werden von einer Jury im Oktober 2017 ausgewählt und auf einer festlichen Prämierungsveranstaltung in Berlin am 08. Dezember 2017 ausgezeichnet.

Bewerbungsunterlagen herunterladen

1. Auf einen Blick Bewerben können sich alle in Deutschland in der Handwerksrolle eingetragenen Handwerksbetriebe. Sie können ihr Projekt postalisch einsenden und über einen zusätzlichen Kurzfilm (maximal 90 Sekunden auf einem USB-Stick oder CD-ROM) vorstellen.

  • Einsendeschluss ist der 30.09.2017
  • Bewerbung online über den Teilnahmebogen auf www.der-goldene-bulli.de
  • Preisverleihung: 08.12.2017
  • Ort der Preisverleihung: Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund, In den Ministergärten 10, 10117 Berlin

2. Ziel Mit der Verleihung des Preises „Der Goldene Bulli 2017“ wollen Volkswagen Nutzfahrzeuge, die Kooperationspartner und die Jury den herausragenden, freiwilligen und unentgeltlichen Beitrag eines Handwerkbetriebes zum gesellschaftlich-sozialen Leben im Bereich der Bundesrepublik Deutschland in Form eines Wettbewerbs öffentlichkeitswirksam würdigen und belohnen. Zur Wahrung der Chancengleichheit von großen und kleinen Betrieben wird bei der Beurteilung des Engagements die Größe des Betriebes ins Verhältnis zum Umfang und zur Wirksamkeit seiner Leistungen und Maßnahmen gesetzt.

3. Veranstalter Veranstalter des Wettbewerbs um den „Der Goldene Bulli 2017“ ist Volkswagen AG, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Mecklenheidestraße 74, 30419 Hannover – nachfolgend Volkswagen genannt-, in Kooperation mit Holzmann Medien, Schlütersche Verlagsgesellschaft und Verlagsanstalt Handwerk GmbH.

4. Kategorie/Auszeichnung Der Preis „Der Goldenen Bulli“ wird im Jahr 2017 bereits zum zweiten Mal verliehen als „ Auszeichnung für herausragendes soziales Engagement”. Handwerksbetriebe jeder Größe haben die gleiche Chance. Die drei besten Bewerber werden von einer Jury im Oktober 2017 ausgewählt und auf einer festlichen Prämierungsveranstaltung in Berlin am 08. Dezember 2017 ausgezeichnet. Der Betrieb mit dem, nach Ansicht der Jury, größten Engagement erhält einen weißen Volkswagen T6 Kastenwagen.

5. Teilnahmebedingungen Teilnehmen können Handwerksbetriebe, die in Deutschland in der Handwerksrolle eingetragen und auf dem deutschen Markt tätig sind. Ausgezeichnet werden soziale Projekte, die innerhalb der letzten zwei Jahre abgeschlossen wurden oder derzeit in der erfolgreichen Umsetzung sind. In die Auswahl des Engagements fließt die Größe des Betriebes im Verhältnis zum Umfang und zur Wirksamkeit seiner Leistungen und Maßnahmen ein.

  • Es ist nur eine Einreichung pro Unternehmen möglich
  • Der Gewinner des Preises „Der Goldene Bulli 2016“ ist von der erneuten Teilnahmen ausgeschlossen
  • Die Finalisten und der Preisträger werden mit Firmennamen und Vor- und Zunamen des Inhabers öffentlich bekannt gegeben
  • Mit seiner Bewerbung erkennt der Einreicher die Teilnahmebedingungen an
  • Volkswagen ist berechtigt, Teilnehmer von dem Wettbewerb auszuschließen, die den Teilnahmevorgang manipulieren bzw. dieses versuchen oder sonst in unfairer bzw. unlauterer Weise versuchen, den Wettbewerb zu beeinflussen
  • Die Teilnahme an dem Wettbewerb ist kostenlos. Die Teilnahme an dem Wettbewerb ist weder vom Kauf einer Ware oder Dienstleistung noch von der Bestellung eines Newsletters abhängig

6. Teilnahmeverfahren

  • ab 01.06.2017 Einsendungsbeginn
  • am 30.09.2017 Einsendeschluss
  • ab 01.10.2017 Bewertung durch die Jury
  • am 08.12.2017 Preisverleihung

Die Teilnahme am Wettbewerb erfolgt durch die postalische Einreichung einer Bewerbung unter Verwendung des Bewerbungsformulars, welches auf der Website www.der-goldene-bulli.de heruntergeladen werden kann. Die Unterlagen müssen per Post an die folgende Adresse geschickt werden: Volkswagen Nutzfahrzeuge, „Der Goldene Bulli“ Brieffach 2976/0 30405 Hannover 7. Bewerbungsunterlagen Obligatorisch:

  • Schriftliche Bewerbung unter Verwendung des Bewerbungsformulars, welches auf der Website www.der-goldene-bulli.de heruntergeladen werden kann
  • Bestätigung, dass ein Vertreter des Betriebes an der Preisverleihung anwesend sein wird, wenn der Beitrag als einer der Finalisten nominiert wird Einwilligungserklärung zur Teilnahme am „Der Goldene Bulli“
  • Logo des Betriebes in einer druckfähigen Qualität als separate Datei (mind. 300dpi/150kb)
  • Eine Beschreibung der preiswürdigen Arbeit und Begründung der Einreichung auf minimal zwei und maximal fünf Seiten
  • Namen der maßgeblich Beteiligten im Unternehmen
  • Zwei Fotos, die die preiswürdige Arbeit darstellen
  • Falls vorhanden: Kurzfilm auf einem USB-Stick oder CD-ROM von maximal 90 Sekunden über das Projekt und den Betrieb

8. Rechtseinräumung Die Teilnehmer/Einreicher räumen Volkswagen und den Kooperationspartnern, das Recht ein, die von ihnen eingesandten Bewerbungsunterlagen gemäß Ziffer 7 dieser Teilnahmebedingungen (im Folgenden „Bewerbungsunterlagen“) sowie Anschauungsmaterial gemäß Ziffer 11 dieser Teilnahmebedingungen (im Folgenden „Anschauungsmaterial“) zum Zwecke der Präsentation des Engagements der Teilnehmer/Einreicher bei der Preisverleihung zu nutzen, zu bearbeiten und zu veröffentlichen. Die Teilnehmer/Einreicher räumen Volkswagen und den Kooperationspartnern ferner das Recht ein, das Anschauungsmaterial weltweit im Internet und im Intranet der Volkswagen AG sowie auf den Unternehmensseiten der Volkswagen AG bzw. der Kooperationspartner auf der Social Media-Plattform Facebook zu nutzen, zu verbreiten, zu bearbeiten, zu veröffentlichen und öffentlich wiederzugeben und interessierten Dritten zum Zwecke der Einbindung durch andere Nutzer in deren eigene Webseiten (sog. Embedded Links) zur Verfügung zu stellen bzw. öffentlich zugänglich zu machen. Die Nutzungsrechteeinräumung erfolgt unentgeltlich. Die Teilnehmer/Einreicher garantieren, dass die durch sie eingesandten Bewerbungsunterlagen und das Anschauungsmaterial frei von Rechten Dritter sind, die der vorgenannten Rechteeinräumung entgegenstehen (z. B. Urheberrechte, sonstige Leistungsschutzrechte, Persönlichkeitsrechte) und sie frei über die Bewerbungsunterlagen bzw. das Anschauungsmaterial verfügen dürfen. Insbesondere garantieren sie, dass die Rechte sämtlicher Personen, die auf eingereichten Filmen und Fotos abgebildet sind, insbesondere das Recht am eigenen Bild, beachtet und sie sich die entsprechenden Nutzungs- und Weitergaberechte haben einräumen lassen. Die eingereichten Bewerbungsunterlagen werden nach Beendigung der Preisverleihung unter Berücksichtigung der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen und Datenschutzbestimmungen gelöscht bzw. vernichtet.

9. Teilnahme an der Preisverleihung Die Preisverleihung findet am 08.12.2017 abends in Berlin statt. Der Preis und die Nominierung als Finalist werden an einen handlungsberechtigten Vertreter des Unternehmens übergeben. Mit der Einreichung erkennt der Einreicher an, dass im Fall einer Nominierung zum Finalisten ein/e Vertreter/in des Unternehmens an der Preisverleihung teilnimmt. Bei Nichtteilnahme kann die Jury kurzfristig ein anderes Unternehmen aus den Reihen der Finalisten zum Preisträger bestimmen. Jeder Finalist erhält zwei Eintrittskarten für die Preisverleihung.

10. Jury Die Finalisten und der Preisträger werden von einer Jury bestimmt. Die Mitglieder der Jury werden von Volkswagen und seinen Kooperationspartnern des „Der Goldene Bulli“ berufen. Zur Jury gehören hochrangige Vertreter von Volkswagen, den Kooperationspartnern sowie Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens. Die Auszeichnung erfolgt aufgrund der in den Bewerbungsbögen abgefragten Informationen und Kriterien, welche öffentlich einsehbar sind. Wirtschaftliche Interessen spielen bei der Auswahl der Preisträger keine Rolle. Jedes Mitglied der Jury versichert, eventuelle Interessenkonflikte mit einem Bewerber, der Jury insgesamt und von Volkswagen sofort zu melden und sich in einem solchen Fall an der Bewertung nicht zu beteiligen.

11. Finalisten und Preisträger Für den Preis werden drei „Finalisten“ ermittelt. Die Finalisten werden schon vor der Preisvergabe öffentlich bekannt gemacht. Die Auswahl aus dem Kreis der Finalisten erfolgt auf einer abschließenden Jurysitzung vor der Preisverleihung. Volkswagen kann für eine Visualisierung der nominierten Aktivitäten die Finalisten durch einen Dienstleister auffordern, vorhandenes Anschauungsmaterial (Video-, Bild- und -Textbeiträge) zur Verfügung zu stellen. Die Finalisten werden im Rahmen einer Jurysitzung im Herbst 2017 ausgewählt. Sie werden bis Mitte November schriftlich unter Verwendung der im Bewerbungsformular angegebenen Adressdaten benachrichtigt. Meldet sich der Finalist nicht innerhalb von 2 Wochen nach dem Absenden der Benachrichtigung, so verfällt der Anspruch auf die Teilnahme am Finale. In diesem Fall ist Volkswagen berechtigt, einen neuen Finalisten nach zu benennen. Gleiches gilt, wenn der Preisträger die Auszeichnung nicht annimmt. Die Finalisten des „Der Goldene Bulli 2017″ werden unter www.der-goldene-bulli.de und auf den Webauftritten und Social-Media-Plattformen der Kooperationspartner mit Foto, Angabe des Vor- und Nachnamens und Wohnort sowie der Projektbeschreibung im November/Dezember 2017 veröffentlicht.

12. Vorzeitige Beendigung des Wettbewerbs Volkswagen behält sich vor, den Wettbewerb jederzeit, ohne vorherige Ankündigung, abzubrechen oder zu unterbrechen. Dies gilt insbesondere, wenn aus technischen Gründen (z.B. Viren im Computersystem, Manipulation oder Fehler in der Hard- und/oder Software), aus Gründen der Manipulation des Teilnahmevorganges oder aus rechtlichen Gründen eine ordnungsgemäße Durchführung des Wettbewerbs nicht gewährleistet werden kann.

13. Änderung der Teilnahmebedingungen Sonstige Regelungen Volkswagen behält sich vor, die Teilnahmebedingungen jederzeit zu ändern. Eine Änderung der Teilnahmebedingungen, die zu rechtlichen oder wirtschaftlichen Nachteilen für die Teilnehmer führt, wird den Teilnehmern auf der Webseite www.der-goldene-bulli.de mitgeteilt. Die Teilnahmebedingungen und die gesamte Rechtsbeziehung zwischen den Teilnehmern und Volkswagen unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sollten einzelne Bestimmungen unwirksam sein oder werden, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. An die Stelle einer unwirksamen Bestimmung soll eine Regelung treten, die im Rahmen des rechtlich Möglichen dem Willen der Parteien am nächsten kommt. Gleiches gilt für Vertragslücken. Änderungen der Teilnahmebedingungen erfolgen in Textform. Dies gilt auch für die Aufhebung dieses Formerfordernisses selbst. Gerichtsstand ist – soweit zulässig – der Sitz von Volkswagen. Der Rechtsweg ist – soweit zulässig – ausgeschlossen. Hannover, Juni 2017 Kontaktdaten bei Rückfragen: Volkswagen Nutzfahrzeuge Tel.0511-798 9078 Änderungen vorbehalten Volkswagen Nutzfahrzeuge